Frau Schmitt, das bin ich.

Was kann ich für Sie tun?

Seit 26 Jahren mache ich Werbung. Hier nun ausnahmsweise einmal für mich selbst. Ich will an dieser Stelle nicht aufzählen, was ich kann. Das würde zu lange dauern und Sie obendrein furchtbar langweilen. Aber Sie sollen wissen, was ich ganz besonders gut kann.

Texter sind nicht automatisch auch Dichter, selbst wenn sie es gern wären. Aber Verdichter müssen Sie sein. Sie müssen Komplexes einfach erklären können. Und das mit wenigen Zeichen. Das kann ich besonders gut. Ich kann sperrigen Themen die spannenden Aspekte abringen. Und sie so verpacken, dass es Spaß macht, über sie zu lesen. Seit einigen Jahren schreibe ich zum Beispiel in einem Blog über Elektroschrott. Sie würden sich wundern, was es darüber alles zu berichten gibt.

Vielleicht eines noch: Es gibt Themen, die ich besonders gut in Worte fassen kann. Weil ich schon oft mit ihnen zu tun hatte und sie mir wichtig sind. Gemeint sind Umweltschutz & Nachhaltigkeit, Sport & Ernährung und Gesundheit & Medizin.

Meinen kompletten Lebensabschnittslauf mit allen Stationen und Projekten finden Sie hier. Wenn Sie noch mehr wissen wollen, springen Sie einfach ein bisschen in meinem Portfolio umher. Oder rufen Sie mich an. Das ist sowieso das Beste. Ich würde mich freuen.

Das bekommen Sie von mir:

Konzeption & Beratung

So fängt's ja schon mal an. Kein Schreiben ohne Reden, kein Reden ohne Zuhören. Ich muss zunächst genau verstehen, was Sie brauchen. Erst dann kann ich eine Lösung für Ihre Aufgabe finden. Das klingt banal und selbstverständlich, ist es aber nicht. Denn nicht immer ist die Lösung gleich ein Text. Am Anfang war nämlich gar nicht das Wort. Sondern die Idee. Und daraus wird ein Konzept – mit Hand und Fuß und vor allem mit Verstand.

Blog & Social Media

Ich bin geprüfte "Social Media Managerin". Das beeindruckt Sie nicht? Na gut. Mich auch nicht. Es ist sowieso viel wichtiger, dass WordPress mein Freund ist. Ich blogge für Kunden und nach Feierabend auch für mich. Seit 10 Jahren. Der Blog ist ein redaktionelles Format, das einen besonders verbindlichen und persönlichen Ton erlaubt und die Sichtbarkeit bei Google für das Unternehmen enorm erhöhen kann. Ich bin ein Blog-Fan.

Online

Ich habe mich im Laufe meines Berufslebens kontinuierlich weitergebildet, bereits 2009 ein berufsbegleitendes Studium zur Fachwirtin Online Marketing abgeschlossen. So kann ich weit über den Texter-Tellerrand hinaussehen, der ohnehin einen großen Radius haben muss. SEO-Kenntnisse sollten für jeden, der im Netz schreibt, selbstverständlich sein. Die Herausforderung ist, deshalb niemals redundant und hölzern zu werden. Aber es ist möglich. Versprochen.

Redaktion

Eigentlich heißt es ja "Corporate Publishing", wenn Inhalte eines Unternehmens redaktionell aufbereitet werden. Aber klingt das gut? Redaktion bedeutet: Ich habe keine Angst vor längeren Texten. Ich finde es unter der Oberfläche angenehm. Ich schreibe für Kundenmagazine, die nicht nur als Toilettenlektüre bestehen. Was mir dabei hilft, ist meine journalistische Erfahrung als freie Mitarbeiterin mehrerer renommierter Sport-Magazine.

Print

Nein, Print ist nicht tot, auch nicht in der Werbung. Eine gute Anzeigenkampagne fällt noch immer auf. Sie schiebt sich nicht über den Artikel und sie flackert nicht. Man muss auch kein Kreuzchen suchen, um sie zu überblättern. Noch immer ist es mir eine Freude, klassische Anzeigen zu erdenken, wie sie sein sollen: Einfach, klar, schnell und überraschend.

Funk & TV

Nach vielen Jahren in klassischen Agenturen habe ich etliche TV-Spots auf der Rolle. Internationale Produktionen für Procter & Gamble ebenso wie feine deutsche Spots etwa für Miele oder die KfW. Und auch, wenn kein Mensch Funkspots mag – das Format kann nichts dafür. Es kommt immer darauf an, was man daraus macht. Ich zeige Ihnen gern, was ich damit meine.